Urban Forestry

Urbane Lebensräume nachhaltig gestalten

Die Leitidee der Nachhaltigkeit durchdringt immer mehr unseren Alltag und unsere Berufswelten, denn es stellt sich vor dem Hintergrund des Klimawandels dringlicher denn je die Frage, wie das gesellschaftliche Zusammenleben mit und in Ökosystemen gestaltet werden kann. In Städten stellt sich diese Frage im ausgeprägten Masse, denn Menschen leben hier verdichtet in einem urbanen Infrastruktursystem, welches gleichzeitig auch ein urbanes Ökosystem ist.

Urban Forestry thematisiert auf interdisziplinäre Weise das Zusammenleben von Menschen in und mit dem urbanen Ökosystem, dies schliesst Bäume, stadtnahe Wälder, Parkanlagen, Grünflächen und die urbane Landschaft mit ein.

Urban Forestry als neues Berufsfeld

Viele Berufe gestalten das urbane Ökosystem bewusst oder unbewusst mit: Doch wie arbeiten diese Berufsfelder zusammen und wer integriert die verschiedenen Teilinteressen, damit ein nachhaltiges Management des urbanen Ökosystems gewährleistet werden kann?

Urban Forestry ist ein in der Schweiz neues Berufsfeld, das die verschiedenen Perspektiven und Berufsbereiche integriert und damit Planung, Management und Pflege von urbanen sowie peri-urbanen Baumbeständen im Fokus hat. Es handelt sich also nicht einfach um Forstleute, die nun urban denken. Urban Forestry ist mehr als das.

Verschiedene Weiterbildungsformen von Fachkursen bis hin zu einem interdisziplinären praxisnahen CAS bieten Ihnen die Möglichkeit in dieses Berufsfeld einzusteigen.